Es wird kalt…

Es wird kalt und die Blätter fallen von den Bäumen.

Mama versorgt uns regelmäßig mit warmer Milch und bringt uns bei, Mäuse zu jagen.

Hier – auf diesem großen, verlassenen Hof ist sonst keiner außer uns.

Hier – sind wir in Sicherheit.

Es ist schon eine Weile dunkel. Mama müsste gleich kommen. Uns dreien knurrt der Magen. Die Flöhe beißen uns und der pfeifende Wind macht uns Angst.

Wir riechen Mama, aber sehen sie nicht. Noch nicht. Sie wird gleich kommen! Sie kommt immer! Sie wird uns gleich zur Begrüßung über den Kopf schlecken, so wie immer.

Es vergeht viel Zeit und einer von uns traut sich schließlich hervor und sagt Bescheid „Leute, kommt! Mama ist hier – vor dem Tor!“ Wir dürfen dort eigentlich nicht hinaus, aber wir haben solchen Hunger.

Mama liegt vor dem Tor auf der Straße. Sie scheint zu schlafen. Wir kuscheln uns an sie und benuckeln sie.

Irgendwann aber wärmt sie uns nicht mehr und wird immer kälter …

… Mama ist für immer eingeschlafen.

Große Zweibeiner kommen und legen sie an die Seite. Wir rennen weg, hinter das Tor in unser sicheres Nest.

… … …

Wir konnten die 3 armen Waisen in Rätzlingen fangen und die arme Katzenmutter beerdigen. Die 3 Kleinen sind noch ziemlich ämgstlich und müssen erst Vertrauen lernen.

Alle suchen demnächst ein Zuhause.

Rätzlinger Waisenbabys

Fundort in Rätzlingen