– Merlin –

Danke, dass ihr alle so fest an ihn denkt!

Auch diese Nacht haben wir gut überstanden. Merlins Durchfall wird besser. Er konnte das erste Mal selbstständig Kot absetzen. Nicht ins Klo, sondern auf seine Decke, aber das ist ja egal. Der Durchfall wird durch die Giardienbehandlung auch langsam besser.

Mittlerweile kann Merlin wieder Gegenstände fixieren und wird deutlich sicherer beim Laufen. Gestern Mittag ist er wie von einer Tarantel🕷 gestochen durch seine Quarantäne-Box geflitzt. Natürlich durch seine Näpfe. Dementsprechend sah er danach auch aus! 🙂

Merlin fängt langsam an, selbstständig zu fressen. Es scheint so, als müsse er es neu lernen.

Mehrere Tierärzte hatten dazu geraten, den kleinen Mann einschläfern zu lassen. Zu viele Baustellen.

Aber ganz ehrlich? Im Moment geht es doch stetig bergauf und wir haben nicht das Gefühl, dass er sich quält.

Eine Chance verdient jeder!

„Du bist nicht so ein kleines Licht, dass ich sagen lassen muss,

dass es nicht hell genug ist, um die Nacht zu erleuchten.

Sie sagen, dafür bräuchte es viele wie dich.

Viele kleine Lichter, die ein Ganzes werden,

wie der nächtliche Himmel mit all seinen Sternen.

Nur verraten sie dir dabei nicht,

dass in Wirklichkeit selbst der kleinste Stern am Firmament

eine Sonne ist!!!

Du bist stärker, als du ahnst.

Lass dir von niemandem sagen, dass du irgendwas nicht kannst.

Du bist stark, sei stolz auf dich.

Denn du bist großartig, wirklich großartig –

so wie du bist“

Wie ihr Merlin helfen könnt? Die tierärztliche Behandlung für ihn und seine Freunde kostet viel Geld. Und wir sind auf Spenden angewiesen.

Eine Geldspende kann uns auf folgendem Weg erreichen:

Überweisung oder Einzahlung

Tierhilfe Wolfsburg e.V.
IBAN – DE 61 2695 1311 0011 0661 07
BIC – NOLADE21GFW

Oder über Paypal an Spenden Tierhilfe

Wir fahren jetzt zum Tierarzt.

MerlinBesser.jpg (720×960)
MerlinBesser1.jpg (2048×1536)

Merlin, der kleine Zauberer