Fräulein Mondlandung

Ich liebe es, mit meinen Geschwistern bei den sommerlichen Temperaturen draußen zu toben. Wir jagen uns gegenseitig und huschen jedem noch so leisen Rascheln mit einem Affenzahn hinterher. Die Bienen summen und die Vögel singen.

Ich bin die tollste Kletterkünstlerin der ganzen weiten Welt und bin schneller und flinker und ganz, ganz doll mutiger als meine Geschwister. Der Vogel, der da hoch auf den Baum fliegt, wird mich kennenlernen.

Ich nehme Anlauf und ramme meine winzigen, messerscharfen Krallen in die Rinde des dicken Baumes!

Astronautenkraft! Raketenantrieb! So schnell kann der Piepmatz gar nicht gucken, so schnell bin ich dicht hinter ihm. Nur noch ein Stück.  Ich hole weit mit meiner Pranke aus und verliere das Gleichgewicht.

Katzen haben 7 Leben und landen immer auf den Pfoten. Das hat mir vorher nur keiner gesagt.

Vor Schmerzen schreie ich auf. Es tat so weh….

Von lieben Menschen wurde ich eingesammelt und in die Tierklinik gebracht, wo ich auch ein paar Tage verbracht habe.

Ich musste operiert werden und jetzt muss ich mich ganz, ganz dolle schonen.

Die Tierhilfe hat gerade so viele Kätzchen und große Katzen und einen Hund zu betreuen, welche regelmäßig hohe Kosten verursachen.  

Die Tierhilfe möchte weiter Tiere retten, aber die Menschen können nicht immer so viel Geld spenden. Man muss als Mensch nämlich auch Essen und Trinken kaufen und seine Miete zahlen, sagt meine Pflegemama.

Was meint die eigentlich mit auch? Wollen die mir hier noch eine dicke Rechnung stellen? Käfigmiete? Ist das nicht verboten?

Könnt ihr mir helfen, meine Operation zu bezahlen? Vielleicht kann ich mich so um die Käfigmiete drücken.

Noch bin ich leider keine berühmte, gut verdienende NASA Astronautin…

Fühlt euch geflauscht!

Bitte spendet!
Alle Informationen zum Spenden, findet ihr auf unserer Spenden-Seite.

https://fb.watch/6tEUPBFzzL/