Auch wenn alles zerbricht, die Scherben spiegeln das Licht

💔🆘🆘🆘🆘Viel Text – bitte nehmt euch die Zeit! 🆘🆘🆘🆘

Ein weiterer Teil aus:

🧐„Tierschutz in Teilen von Sachsen-Anhalt“ 🧐

Bereits letzte Woche Freitag hat sich unser Teammitglied Jana auf eine Rettungsmission begeben. Vorab musste so einiges geplant werden. Alles durch die Bank weg organisieren funktioniert leider nie. Also kommt es sowieso immer anders als geplant. Durch einen Hilferuf wurden wir auf eine „Großbaustelle“ in der Nähe von Oschersleben aufmerksam gemacht.

Mehrere Katzen wurden von ihren Besitzern einfach zurückgelassen. Sich selbst überlassen. Keine einzige von den vielen, vielen Katzen war kastriert. Der Hauptteil weiblich und hochtragend. Diejenigen, die noch nicht tragend sind, sind unterentwickelt und haben andere gesundheitliche Baustellen, mit denen sie zu kämpfen haben.

Durch die tolle Unterstützung von „Die Vergessenen e.V.“ (Jacky, dass wir zusammen gefunden haben, war Schicksal – auch hier haben FIP Katzen eine Rolle gespielt) konnten wir alle Katzen retten. Der Verein war sofort spontan bereit, zwei tragende Katzen aufzunehmen und auf Pflegestellen unterzubringen. 2 weitere Katzen kamen bei einer befreundeten Tierärztin unter, die sich ganz toll um die Mäuse kümmert. Auch hier ist eine der beiden Kätzinnen hoch tragend. Leider hat sich herausgestellt, dass eine der Katzen (die tragende) einen alten Zwerchfellsriss hat, der eigentlich dringend operiert werden muss. Die Prognose ist schlecht. Der Operationszeitpunkt muss wohl durchdacht sein, um im Idealfall die ganze Katzenfamilie retten zu können. Drei Herzen haben hier im Ultraschall zusätzlich zum Mamaherzen geschlagen.

Die Hernie besteht vermutlich schon seit längerem und es wird versucht, das Mäuschen zu stabilisieren.

7 der Katzen kamen und kommen bei uns unter. Eine der Mäuse hat bereits letzte Nacht ihre Babys auf unserer Notpflegestelle zur Welt gebracht (danke liebe Vanessa).

Wir erwarten Nachwuchs von mindestens zwei weiteren Katzen vom selben Ort.

Mangelerscheinungen, Parasiten, das Leben im Müll, vergiftete Mäuse, verweste Katzenkadaver. Bilder, die einem Gänsehaut bereiten.

Leider stellte sich tatsächlich heraus, dass 3 der Katzen FIP haben. Wie ihr wisst, setzt sich unser Verein stark für an FIP erkrankte Katzen ein. Kurios, dass genau diese wieder ihren Weg zu uns gefunden haben. Wir sind uns sicher, auch ihnen helfen zu können. FIP DARF KEIN TODESURTEIL MEHR SEIN!

Wir sind euch unsagbar dankbar, dass innerhalb von so kurzer Zeit bereits eine so hohe Summe für die Medikamente der Therapie der FIP-Katzen zusammen gekommen ist. Wir sind uns sicher, den Rest mit eurer Hilfe auch wieder wuppen zu können.

Für eine flächendeckende Kastrationspflicht und Katzenschutzverordnung…. Wacht auf, Kommunen in Sachsen-Anhalt, wacht auf Bauern, die ihre Katzen nur als ewig reproduzierende Mäusefänger sehen!

Menschen hört auf, die Katzen an die Wand zu schlagen, sie anzuzünden, sie zu quälen, sie zu ertränken, verhungern und einfach verrecken zu lassen!

Und jetzt wird weiter gekämpft – bis zum letzten Atemzug!

Für mehr Tierschutz, für weniger Tränen, Trauer, Schmerz und Elend!

Seid eine Stimme für sie, wo es keine gibt!

Mit euch im Rücken ist kein Weg zu steinig oder zu weit. Wir sind dankbar für so viel Rückendeckung und Unterstützung für unsere Arbeit!
Ohne euch wäre das nicht möglich und weil es sich für jedes Leben zu kämpfen lohnt!!!!

DANKE!!!!!!

Du möchtest für die Medikamente der FIP Behandlung spenden? https://www.paypal.com/pools/c/8J5gswQIE3

Du möchtest für die Tierarztkosten spenden?

EMPFÄNGER – Tierhilfe Wolfsburg e.V.

IBAN – DE 61 2695 1311 0011 0661 07

BIC – NOLADE21GFW

BETREFF – SPENDE

Oder über Paypal an tierhilfe.wolfsburg@t-online.de (bitte „Geld an Freunde senden“ anklicken.

Es fallen sonst Gebühren an, welche von der Spende abgezogen werden).

Wir flauschen euch ❤